BuiltWithNOF
Millionenstädte


     Die Entwicklung der Grossstädte und
     Agglomerationen kann zu einer lang
     anhaltenden Wachstumsphase beitragen

           UN-Berichten zur Folge leben 2007 erstmalig in der Geschichte
           der Menschheit mehr Menschen in den Städten als am Lande;
           Rund 1 Mrd. Menschen leben in 360 Millionenstädten. Rund
           60% der Millionenstädte liegen im ostasiatischen Raum.

      
         Quelle der Daten: DeStatis (Statistisches Bunsesamt; BRD)

    Der demographische Wandel und die fortschreitende Urbanisierung
    führen zu erheblichen neuen Herausforderungen.

    Dazu gehören zum Beispiel die Antworten auf die Fragen:

       Wie wollen wir den steigenden Bedarf an Energie befriedigen,
             ohne unsere Umwelt stärker zu belasten ?
       Wie kann der Zugang zu den Rohstoffen weltwirtschaftlich
             sinnvoll gelöst werden ?
       Wie werden wir die industrielle Fertigung von morgen gestalten,
             um aus weniger Rohstoffen mehr und bessere Güter herzustellen ?
       Wie ermöglichen wir die weltweit steigende Mobilität von
             Personen und der Güter ?
       Wie können die Gesundheitssysteme gleichzeitig qualitativ
             hochwertiger werden, mit der Innovation im Gesundheitsbereich
             mithalten und trotzdem bezahlbar bleiben?

| DEVISENRESERVEN |
 


Rückenwind durch die
weltweiten Megatrends demographischer Wandel
und Urbanisierung.

     Der demographische Wandel wird
     getrieben durch das zunehmende
     Bevölkerungswachstum und die
     längere Lebenserwartung.

     Nach Berechnungen der Vereinten
     Nationen wird die Weltbevölkerung
     bis zum Jahr 2050 um rund ein
     Drittel steigen, und das globale
     Durchschnittsalter wird dann mit
     36 Jahren zehn Jahre höher liegen
     als heute.

     Die zweite große weltweite
     Veränderung, die völlig neue
     Wachstumsimpulse auslöst
     liegt in der Urbanisierung; immer
     mehr Menschen ziehen in Städte,
     wo sie sich bessere Ausbildungs-,
     Arbeits- und Lebenschancen
     erhoffen.

     Bereits im Jahr 2007 werden nach
     Schätzungen der UNO erstmals
     in der Geschichte der Menschheit
     mehr Menschen in Städten leben
     als ausserhalb.
 

[KK-CONSULTING] [FAKTEN-FAKTEN] [Devisenreserven] [Leistungsbilanz] [Millionenstädte] [WELTORGANISATIONEN] [WIRTSCHAFTSUNIONEN] [INFORMELLE BERATUNG] [G20-GRUPPE] [EUROPÄISCHE UNION] [KONTAKT] [IMPRESSUM]

Copyright 2006-2008; KARL KRONER KG; Stand 28.12.2007
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar und wird routinemäßig aktualisiert.
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.